Die Sieger der EnergieOlympiade 2019

Die Sieger der EnergieOlympiade 2017

Auf dem Aschberg: "Gipfeltreffen" der EnergieOlympiade 2015

Willkommen bei der EnergieOlympiade

Die EnergieOlympiade in Schleswig-Holstein ist ein Wettbewerb mit Tradition. Am 1. September werden schon zum 10. Mal herausragende Energie- und Klimaschutzprojekte mit dem Energiepreis Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Die EKSH führt den Wettbewerb durch und vergibt Preisgelder im Gesamtwert von 100.000 Euro. Zum Jubiläum gibt es einen Sonderpreis der Landesregierung, gestiftet vom Schirmherrn Ministerpräsident Daniel Günther.

Ahoi & Anker lichten!

Gewinn voraus! Leinen los und hinein mit Ihrem tollen Energieprojekt in die EnergieOlympiade 2020/2021. Mitmachen ist ganz einfach. Zeigen Sie allen, was Sie können - wer dabei ist, gestaltet Zukunft, und das wird immer belohnt!

Ab 1. September stehen hier wieder unsere online-Formulare für Ihre Beiträge zur Verfügung. Bei Fragen sprechen Sie mich gern an. Viel Erfolg!

Dr. Klaus Wortmann
Wettbewerbsleiter


Disziplinen 2020

Wie bei der sportlichen Olympiade gibt es auch bei der EnergieOlympiade Disziplinen. Bei uns heißen sie aber nicht Zehnkampf oder Hürdenlauf. 2020 gibt es diese vier Disziplinen:

EnergieProjekt

Gesucht: Projekte zur Energieeffizienz und Energieeinsparung.

> mehr< weniger

Es gibt drei Preis-Kategorien: "Große technische Maßnahme", "Kleine technische Maßnahme" und "Organisatorische oder Verhaltensmaßnahme".

Die Disziplin EnergieProjekt ist der Klassiker - sie wird seit der ersten EnergieOlympiade 2007 unverändert ausgeschrieben.

ThemenPreis

Gesucht: Projekte und Konzepte, die zur Verkehrswende in Schleswig-Holstein beitragen.

> mehr< weniger

Das Thema wechselt mit jeder Wettbewerbsrunde. Gesucht werden dieses Mal Projekte und Konzepte zur Förderung einer effizienten und klimafreundlichen Mobilitätsentwicklung der Zukunft. Zum Beispiel neue Antriebstechniken, Mitfahrbänke oder innovative Organsiationsformen in der Stadt oder auf dem Land.

EnergieKonzept

Gesucht: Konzepte, die ganze Areale, Quartiere bis hin zur ganzen Gemeinde umfassen.

> mehr< weniger

Beispiele: Konzepte zur Nahwärmeversorgung oder Quartierssanierung, Mobilitätskonzepte. Auch Konzepte zur Bürgerbeteiligung an Energiemaßnahmen oder innovative Planungsansätze, die zu einer hohen Energieeffizienz und CO2-Minderung führen.

EnergieHeld

Gesucht: Menschen, die im Neben- oder Ehrenamt Energieprojekte in ihrer Kommune unterstützen.

> mehr< weniger

Kommunen sind eingeladen, ihre EnergieHelden vorzuschlagen. Der EnergieHeld erhält ein Preisgeld von 1.000 Euro.


Bei Siegern vor Ort

17.09.2020

Clever Heizen

In Zeiten von Homeoffice aktueller denn je: Keiner im Büro? Heizung regelt sich von selber runter. Henstedt-Ulzburg hat mit seiner "individuellen Raumheizungsregelung im Rathaus" 2019 gewonnen - und spart.

> weiter lesen
26.08.2020

Runter mit dem CO2

Jedes Mal seit 2009 dabei und sieben Preise gewonnen, das ist die erfolgreiche (Zwischen-)Bilanz der Stadt Flensburg bei der EnergieOlmypiade. Ziel: CO2-Neutralität bis 2050 

> weiter lesen
24.08.2020

Regenerative Wärme

Zur Heizperiode 2021/2022 soll erstmals regenerative Wärme durch die Leitungen der Stadt Preetz fließen, hofft Bürgermeister Björn Demmin. Mit dem Projekt hat die Stadt 2019 in der Disziplin "EnergieProjekt" gewonnen.

> weiter lesen
20.08.2020

Aktives Nordfriesland

68 T€ Preisgelder hat Nordfriesland bisher bei der EnergieOlympiade gewonnen. Die Nordfriesinnen und Nordfriesen bleiben im Klimaschutz aktiv, kündigte Landrat Florian Lorenzen an.

> weiter lesen
18.08.2020

Digitale Region

2019 gewann das Amt Hüttener Berge mit "Hüttis Mobilitätsportal" den "Themenpreis Nachhaltige Mobilität". Unterschiedliche Beförderungsoptionen in der Region werden damit vernetzt.

> weiter lesen
Ein Wettbewerb der
Unsere Partner: