OLAV - Onlineantragsverfahren für Schülerfahrkarten

Mit Hilfe der webbasierten Software OLAV (Onlineantragsverfahren für Schülerfahrkarten) können Antragsteller/innen unter bestimmten Voraussetzungen online eine Schülerfahrkarte beantragen. Diese Anträge werden vollständig digital und teilautomatisiert durch die Zentrale Stelle Schülerfahrkarten (ZSS) beim Kreis Herzogtum Lauenburg geprüft, bearbeitet und verwaltet. Diesem vereinfachten Verfahren haben sich – neben dem Kreis Herzogtum Lauenburg – bereits die Kreise Segeberg, Stormarn und Pinneberg angeschlossen, so dass bisher rund 24.000 Schulkinder im Schuljahr 2022/23 zentral eine Schülerfahrkarte erhalten konnten. Dieses Verfahren spart den Antragsteller/innen, den Schulen sowie der Verwaltung erheblich Zeit, Papier und Porto ein. Gleichzeitig ist das Verfahren einfach und transparent und mindert dadurch die Hürde für das Beantragen einer Fahrkarte, so dass anzunehmen ist, dass mehr Kinder eine Schülerfahrkarte erhalten und Bus fahren anstelle das sogenannte Elterntaxi zu nutzen.

Projektzeitraum:08/2020 - 08/2022
Mobilitätskonzept:Kommunikationskonzept Ticket-OLAV aus 2020; Ziele: Öffentlichkeitsarbeit in Richtung Antragssteller*innen und Schüler*innen sowie Schulen und potentielle weitere Kreise, die sich dem Verfahren anschließen möchten
Kosten:rd. 570.000 Euro Initialisierungskosten für Software und das Verfahren
CO2- Minderung:rd. 2.040kg im ersten Halbjahr 2022/23
Eingereicht für den Wettbewerb:2023
Neue Suche
Ein Wettbewerb der
Unsere Partner: