Sektorengekoppeltes Modellprojekt in der Region Bordesholm zu einer 100% regenerativen, unabhängigen, sicheren und regional werterhaltenden Energie- und Wasserversorgungs-Zukunft

Der Kern des Projektes ist die intelligente, sektorenübergreifende, schrittweise Substitution des gesamten konventionellen Energiebedarfes in der Region Bordesholm durch Erneuerbare Energien. Dazu gehören die Energie-, Wasser- und Wärmenetze der Region Bordesholm, sowie eine eigene Wasseraufbereitung und -speicherung und zahlreiche Erneuerbare und/oder Kraft/Wärmegekoppelte Energieerzeugungsanlagen. Um dieser innovativen Entwicklung einen intelligenten Verbund zu geben, haben die Versorgungsbetriebe Bordesholm GmbH ab 2010 ein flächendeckendes FTTH-Glasfasernetz in JEDE Wohnung verlegt. Dabei wurde auch 1 Glasfaser für eine intelligente Smart-Grid-Vernetzung mitverlegt. 2017-2019 ist eine moderne, intelligente Speicher- & Regeleinheit im Strombereich, ein großer Batteriespeicher, hinzugekommen. Das System soll nun noch erweitert werden, u.a. durch die eigene Produktion von Biogas und Wasserstoff, welches im Gemisch Stück für Stück das Erdgas in den vorh. Netzen substituieren soll.

Projektzeitraum:10/2010 - 12/2026
Projektträger:Projektträger sind zu 100% die gemeindeeigenen Versorgungsbetriebe Bordesholm GmbH
Beteiligte Institutionen:Gemeinde Bordesholm, Umlandgemeinden, Amt Bordesholm, Versorgungsbetriebe Bordesholm GmbH, TH-Köln, Landwirte, örtliches Handwerk und örtliche Wirtschaft, Bürger*innen
Maßnahmen zur Bürgerbeteiligung:Die Bürger*innen werden über ein sogenanntes "Kundenbonusprogramm" eingebunden, in dem sie private PV-Anlagen, Solarthermie, E-Bikes, E-PKW, private Speicher, LED-Beleuchtung, energiesparende Weißgeräte und vieles mehr mit in Summe 70.000 Euro je Jahr (für 2023 sogar mit 150.000 Euro) gefördert bekommen. Zukünftige Gewinne werden entweder in neue Projekte investiert oder an den Kunden ausgeschüttet. Die Kommune begnügt sich mit einer jährlich bescheidenen und gleichbleibenden Gewinnausschüttung.
Beitrag zum Ausbau Erneuerbarer Energien:Aktuell 75% Anteil Erneuerbarer Energien am eigenen Stromnetz, aus PV, Kraft-Wärmekopplung und Biogas. Durch PV-Freiland-Erweiterung dann größer 100% Erneuerbare Energien, dann auch ohne die heutige Kraft-Wärmekopplung.
CO2-Minderung:Umstellung Stromverkauf auf 100% Erneuerbare Energien für 22,3 kWh je Jahr --> 350g/kWh CO2-Einsparung, aufgerechnet spart das gesamte Energie-Konzept 512.985t/a
Kosten des Projektes:

Das Gesamtinvestitionsvolumen lag in den letzten 13 Jahren bei knapp 30 Mio. Euro. Die größeren Investitionen waren: -Aufbau Glasfasernetz in 8 Gemeinden, u.a. in Bordesholm: rd.10 Mio. Euro - Bau und Inbetriebnahme Batteriekraftwerk: rd. 10 Mio. Euro - 2 Nahwärmeanlagen: rd. 1 Mio. Euro - 3 Fernwärmenetze: ca. 6 Mio. Euro - Bürgerbeteiligung über Kundenbonusprogramm: rd. 0,7 Mio. Euro -  Ausbau Elektromobilität in der Region Bordesholm: ca. 0,3 Mio. Euro

Eingereicht für den Wettbewerb:2023

Neue Suche
Ein Wettbewerb der
Unsere Partner: